Training
bukač hockey

TRAINING AUF DEM EIS

Das Konzept des BUKACHOCKEY-Trainings entstand aufgrund langjähriger Erfahrung mit Spielern aller Leistungskategorien und den Erfolgen bei den Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften.

Eishockey ist ein dynamischer Sport, der sich kontinuierlich weiterentwickelt. Genauso entwickelt sich das BUKACHOCKEY Training ebenfalls weiter.

Die Trainier des BUKACHOCKEY trainieren Spieler nicht nur in Europa, sondern auch in Kanada und den USA. Dr. Ludek Bukac und Mgr. Ludek Bukac halten weltweit regelmäßig Vorträge auf verschiedenen Eishockeysymposien.

Der Erfolg des BUKACHOCKEY-Trainings liegt in der Förderung der individuellen Skills, verbunden mit spielerischem Denken. Das Lesen des Spiels und die individuelle Reaktion auf eine Spielsituation ist das, was einen Spieler ausmacht.

Ein reines Skill-Training ohne Einbindung des Intellekts des Spielers führt letztendlich nicht zum Erfolg.

TRAININGSPROGRAMM

  • Dynamisches Skill-Training mit Puck
  • Seitliche Bewegung; schnelle Richtungsänderungen, Drehungen
  • Powerscating
  • Gleichgewichtskontrolle in verschiedenen Situationen
  • Lesen des Spiels, Bewegung und Reaktion
  • Abschluss / Schießen, Abfälschen, Angriffe
  • Zug zum Tor
  • Puckkontrolle hinter der Torlinie und in den Ecken
  • Zweikampf

ORGANISATION DES BUKACHOCKEY-TRAININGS

Die Teilnehmer werden vom Haupttrainer in Gruppen, entsprechend ihren physischen Dispositionen sowie auch ihrer Muttersprache, eingeteilt. Pro Gruppe sind es 4 bis 7 Spieler.

Während des Trainings arbeiten jeweils 5 bis 8 Trainer mit den Spielern. Jeder Trainer ist auf bestimmte Skills spezialisiert.

Je nach Leistungsstärke wird das Training den einzelnen Gruppenmitgliedern angepasst und Spieler werden innerhalb der Gruppen verschoben.

TROCKENTRAINING

TROCKENTRANING – Skills im Bereich Athletik

TRAININGSZIELE Athletik bildet die Voraussetzung für einen komplexen Bewegungsablauf. Wir schulen Athletik-Skills und gleichzeitig auch das Denken des Eishockeyspielers.

Was ist eine komplexe Spielbewegung?   

  • Dynamik im ersten Schritt, Richtungsänderungen, Wenden
  • Vorstöße und Schleifen
  • Beschleunigung und Verlangsamung
  • Rotations- und Gleichgewichtsachsen
  • Anhalten, Zurücknehmen und Erneuerung einer Bewegung
  • Verbindung von Teilbewegungen im lineare, bewegte und statischen Bewegungsabläufe
  • Täuschung und gezieltes Beenden einer Bewegungen

Athletikaufbau

  • Stärkung von Armen und Beinen
  • Abschlagstärke
  • Gleichgewichtsübungen
  • „CORE“ Training

Techniktraining

  • Stocktechnik
  • Schusstraining
  • Decken des Pucks
  • Zweikampf

Der mental starker Einzelpersönlichkeit gibt nicht auf, sondern kämpft

Partner